Tibet: Im Himalaya-Express zu den höchsten Bergen der Welt

Wenn wir mit Ihnen an den Fuß des 8.848 Meter hohen Mount Everest fahren, dann natürlich richtig, per Schiene (und Bus): Von Peking über die höchste Eisenbahnlinie der Welt nach Lhasa und Shigatse und weiter mit dem Bus zum Fuße des Mont Everest. Das Reisen im 1.Klasse-Abteil gehört genauso dazu, wie eine Schlafwagen-Fahrt. Es heißt eben Distanzen zu überwinden, wenn wir atemberaubende Landschaften bezwingen und uns der berühmtesten Bergwelt der Erde hingeben! Am Ende sind Sie dabei gewesen und dem Mount Everest persönlich begegnet …

 
Verlauf:

Individuelle Anreise
Individueller Flug von Deutschland über Nacht nach Peking (nicht inkl., evtl. mit IGE-Reiseleitung).

Samstag, 31. Oktober 2020 (A)
Ankunft am Vormittag in Peking. Nach der Pass und Zollkontrolle Treffen mit der Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Gelegenheit zum Frisch machen und zur Erholung, Abendessen in einem traditionellen Hot-Pot-Restaurant. Übernachtung in Peking.

Sonntag, 1. November 2020 (F, M)
Transfer zum Westbahnhof von Peking und Fahrt mit einem modernen Hochgeschwindigkeitszug in der 1.Klasse nach Xi’An, das nach 5 ½ Stunden Fahrt erreicht wird. Während der Umsteigezeit gibt es ein Essen in einem der zahlreichen Restaurants im Bahnhof. Anschließend geht es mit einem weiteren Hochgeschwindigkeitszug weiter bis nach Xining, dem Eingangstor zu Tibet. Transfer Hotel zum Übernachten.

Montag, 2. November 2020 (F, A)
Ganztägiger Ausflug auf das Qinghai-Plateau und dem gleichnamigen See, der auf einer Seehöhe von 3150 m liegt und der größte Salzsee Chinas ist. Er beherbergt ein einzigartiges Vogelresort und zählt für die Tibeter zu den heiligen Seen. Am Abend sind Sie wieder zurück in Xining und nach dem Abendessen besteigen Sie den „Himalaya-Express“ nach Lhasa beginnt. Übernachtung im Schlafwagen (4-Bett-Abteil).

Dienstag, 3. November 2020 (F, A)
Am frühen Morgen erreicht der Zug die kleine Stadt Golmud, wo für die Weiterfahrt ein spezieller Sauerstoffversorgungswagen angehängt wird. Dann beginnt die einzigartige Fahrt durch das Dangla Shan Gebirge hinauf bis zum 5.070 m hoch gelegenen Tanggula-Pass, der gegen Mittag überquert wird. Es ist der derzeit höchste Punkt, den eine Eisenbahn auf der Erde erreicht. Die Weiterfahrt am Nachmittag führt durch Grasund Steppenlandschaft und immer wieder begleiten den Zug mächtige Bergriesen, die teilweise über 7000 m hoch sind. Am Abend erreicht der Zug dann die tibetische Hauptstadt Lhasa. Anschließend Transfer zum Hotel. Abendessen in einem Restaurant in der Altstadt von Lhasa, dort Übernachtung.

Mittwoch, 4. November 2020 (F, A)
Wir besichtigen am Vormittag den weltberühmten Potala-Palast. Am Nachmittag folgt dann eine Führung durch das Stadtzentrum von Lhasa und wir besichtigen eine der wichtigsten buddhistischen Kultstätten Tibets, den Tempel Jokhang im historischen Zentrum von Lhasa. Abendessen und Übernachtung in Lhasa.

Donnerstag, 5. November 2020 (F, A)
Der heutige Tag steht für eigene Erkundungen sowie zur weiteren Akklimatisierung zur Verfügung, Wer sich bereits fit genug fühlt, der kann an einem ganztätigen Ausflug (inkl.) entlang der Tibet-Bahn teilnehmen, um ein paar Streckenaufnahmen von Zügen auf dieser grandiosen Strecke zu machen. Diese Fahrt mit einem Kleinbus bringt Sie bis auf knapp 4800 m Seehöhe. Abendessen und Übernachtung in Lhasa.

Freitag, 6. November 2020 (F, A)
Nach dem Frühstück erleben wir auf einer einmaligen Gebirgsfahrt die relativ neue Eisenbahnstrecke von Lhasa nach Shigatse (3.836 m). Sie ist 251 km lang, hat 29 Tunnel und 116 Brücken. Am Morgen Abfahrt mit dem Zug von Lhasa nach Shigatse. Die Fahrt dauert etwa 3 Stunden und führt durch zahllose Tunnels und teilweise atemberaubende Schluchten. Shigatse ist etwa 600 Jahre alt und die zweitgrößten Stadt Tibets. Sie bildet den politischen, religiösen und wirtschaftlichen Mittelpunkt des südlichen Tibets. Nach einer kurzen Mittagspause in Shigatse fahren wir im Kleinbus weiter über die tibetische Hochebene und den höchsten Pass der Reise (5248 m) nach Neu-Tingri/Chegar (4300 m), einer kleinen Stadt ca. 60 km nordwestlich des Mount Everest, Akklimatisierungs-Übernachtungsort für Bergsteiger aus aller Welt. In der Gegend gibt es grandiose Ausblicke auf die mächtigen Gipfel des Himalaya-Gebirges, die höchsten Berggipfel der Welt. Abendessen und Übernachtung in Neu-Tingri.

Samstag, 7. November 2020 (F, A)
Heute erwartet uns der Reisehöhepunkt – die Fahrt zum Mount Everest. Zunächst geht es über eine atemberaubende Passstraße hinauf auf über 5000 m Seehöhe, von wo Sie einen fantastischen Blick auf das gesamte Himalaya-Massiv haben. Danach geht es weiter zum Kloster Rombuk, das mit rund 5.000 m das höchstgelegene Kloster der Welt und nur etwa 40 km vom magischen Mount Everest entfernt, welchen Sie bei guter Sicht nach einer kleinen Wanderung sehen können. Der Blick auf den höchsten Berg der Welt ist ein unvergessliches Erlebnis. Am Nachmittag geht es wieder zurück nach Neu-Tingri. Abendessen und Übernachtungim Hotel.

Sonntag, 8. November 2020 (F, A)
Rückfahrt von Neu-Tingri durch die herrliche Himalaya-Landschaft über Lhatse nach Shigatse, wo wir am Nachmittag das eindrucksvolle Tashilumpo-Stammkloster und Sitz des Penchen Lama, eines der wichtigsten Autoritäten des tibetischen Buddhismus, besichtigen. Abendessen und Übernachtung in Shigatse.

Montag, 9. November 2020 (F, A)
Mit dem Kleinbus fahren wir vorbei an Gyangze, einer Stadt mit Festung und Kloster, und an herrlich gelegenen Hochgebirgs-Seen sowie am Karo La-Pass am Fuße des 7206 m hohen Gletschers Noijinkangsang. Weiterfahrt am heiligen Jamdrok- See entlang und zurück nach Lhasa. Abendessen und Übernachtung in Lhasa.

Dienstag, 10. November 2020 (F, A)
Busfahrt zum Flughafen Lhasa-Gonggar und Flug mit Air China über Chengdu nach Peking. Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Peking.

Mittwoch, 11. November 2020 (F)
Gruppentransfer zum Flughafen Beijing. Am Vormittag noch Möglichkeit (inkl.) das große Eisenbahnmuseum von Peking mit seiner umfangreichen Sammlung an Originalfahrzeugen zu besichtigen. Individueller Heimflug am Nachmittag von Peking in Richtung Deutschland, wo Sie am späten Nachmittag (Ortszeit) wieder landen (evtl. Möglichkeit des Rückflugs mit IGE-Reiseleitung, nicht inkl.)

 
Bild für Tibet: Im Himalaya-Express zu den höchsten Bergen der Welt
Leistungen:
Leistungen:

Umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:

 
  • Rundreise durch China und Tibet ab/bis Peking Flughafen laut Programm
  • Fahrt in der 1. Klasse mit den chinesischen Hochgeschwindigkeitszügen (CHR) von Peking nach Xining
  • Fahrt im Schlafwagenzug (4-Bett-Abteil) von Xining nach Lhasa, inklusive 1x Frühstück (F) im Zug
  • Bahnfahrt von Lhasa nach Shigatse im Hard-Seater
  • Alle übrigen Fahrten im klimatisierten Kleinbus
  • Flug mit Air China in der Economy Class von Lhasa über Chengdu nach Peking
  • 10x Übernachtung mit Frühstück (F) laut Programm im DZ mit Bad oder Dusche/WC
  • 10x Abendessen (A) entweder im Hotel oder in örtlichen Restaurants
  • Alle genannten Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintritt laut Programm
  • Alle notwendigen Transfers
  • IGE-Reiseleitung
  • Informationsmaterial


Visabeschaffung China und Tibet: € 160-

Gerne buchen wir für Sie Ihren individuellen Flug von Deutschland nach Peking und zurück. Flüge ab ca. € 700,- pro Person – je nach Verfügbarkeit zum Beispiel mit Lufthansa, Air China oder Hainan Airlines.


Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähntenMahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen und das Visum für China.


Für diese Reise wird ein noch mindestens 6 Monate nach dem Rückflug gültiger Reisepass sowie ein Visum für China und Tibet benötigt. Das Visum wird über uns besorgt, bitte beantragen Sie dieses nicht eigenständig!


min. Teilnehmerzahl: 10
max. Teilnehmerzahl: 15
Vorläufiger Anmeldeschluss: 31.08.2020

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus: