Südengland: Landschaft und Gartenkunst

  • 9-tägige Reise nach England mit Studiosus
  • Angebotsnummer:
    229522
  • Reisedauer:
    9 Tage
  • Länder und Region:
    England, Grossbritannien, Südengland, Kent
  • Kundenbewertung:
    (4.34 von 5)
  • ab € 1.945
  • zur Anfrage
Poetische Farbspiele in Sissinghurst, Duftorgien in Hestercombe Gardens oder der Formschnitt der Büsche von Great Dixter - Parks und Gärten gehören wie die Kronjuwelen zu den Schätzen des Königreichs. Sie erleben auf dieser Studienreise außerdem die grünen Gesamtkunstwerke der englischen Landschaftsgärten von Stourhead und Rousham, den streng komponierten Garten von Hidcote und altenglische Gartenräume in Ightham Mote, die im Frühling farbenfroh erblühen, und zelebrieren einen Cream Tea im Sheffield Park. Als Zugabe ein paar Stadtlandschaften: das quirlige Salisbury, das Seebad Brighton und das gelehrsame Oxford, wo Sie mit Briten mit dem "grünen Daumen" im Pub oder im Tearoom fachsimpeln können.
 
 
  • Umfassender Überblick über die englische Gartenkultur mit zahlreichen Anregungen für Gartenliebhaber
  • Eine Studienreise mit Stationen in Wisley, Sissinghurst, Salisbury und Oxford
  • Besuch von Brighton, Salisbury und Oxford
  • Nur Mehrfachübernachtungen
  • Gelegenheit zum Gespräch mit einem Volunteer in Sheffield Park

 
Verlauf:

1. Tag: Anreise und Wisley
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach London-Heathrow. Dort treffen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Gegen 14.30 Uhr Weiterfahrt nach Wisley. Die Briten lieben diesen Schaugarten der Royal Horticultural Society, der gleichzeitig der Forschung und Präsentation neuer Pflanzen dient. Wenn Sie mehr über eine Pflanze wissen möchten, so wenden Sie sich vertrauensvoll an die Guides in Ihrer Nähe. Die uniformierten Damen und Herren beantworten Ihnen gern alle Fragen zur pflanzlichen Natur, und ehe Sie sich's versehen, sind Sie mittendrin in der wunderbaren Welt der Gartenkultur. Deren Pforten oft ein Eichenblatt ziert: Symbol des National Trust, Bewahrer des britischen Erbes. Am Abend erwartet Sie eine kleine Erinnerung an unseren ersten Gartenbesuch zur Einstimmung auf die Reise. 110 km. Drei Übernachtungen in Ashford. (A)

2. Tag: Blühender Jugendstil in Great Dixter
Vormittags spazieren wir gemütlich durch die altenglischen Gartenräume von Ightham Mote rund um eines der schönsten mittelalterlichen Landhäuser Englands. Mit einer fruchtigen Erfrischung der Region stimmt Sie Ihre Reiseleiterin auf Englands verzauberte Gartenwelt ein. Mittags sind wir im traditionsreichen Tunbridge Wells. Vielleicht gönnen Sie sich wie die Kurgäste hier ein Glas des berühmten Heilwassers der Stadt, bevor es weitergeht nach Great Dixter. Ein Traum, die Gärten im Stil der Arts-and-Crafts-Bewegung - von Edwin Lutyens geplant, vom Hausherren vollendet! Rabatten, Stauden, Frühlingswiesen: Es blüht in bunter Vielfalt zwischen fantasievoll gestutzten Formschnitthecken. 150 km. (F, A)

3. Tag: Sissinghurst - Gartenträume einer Dichterin
Die Pforten vieler Gärten ziert ein Eichenblatt - das Symbol des National Trust, Bewahrer des britischen Erbes. Ein Volunteer der Organisation führt uns durch die grüne Weite von Sheffield Park und zeigt uns seine "Champions": Bäume, die größten ihrer Art in England. Und natürlich beantwortet er auch Ihre Fragen rund um die englische Nationalleidenschaft, bevor wir im stilvollen Ambiente einen Cream Tea zelebrieren. Nachmittags ein wahrer Gartentraum in Sissinghurst: Hier schuf die Schriftstellerin Victoria Sackville-West für jede Stimmung Räume unter freiem Himmel wie den weißen Garten, in dem sie am liebsten die Abendstimmung genoss. Lassen Sie auf der Rückfahrt im Bus Ihre Gartenfantasien wuchern, die Ihre Reiseleiterin mit "The Lark Ascending" noch musikalisch beflügelt. 130 km. (F, A)

4. Tag: Fish 'n' Fun im königlichen Seebad Brighton
Auf der viktorianischen Seebrücke jede Menge britisches Ferienvergnügen: Spielautomaten, Fish 'n' Chips und Zuckerwatte. Nach unserem Seebadspaziergang, begleitet vom Kreischen der Möwen, entscheiden Sie: Königliche Spleens im Royal Pavilion studieren, in den Boutiquen des Fischerviertels einen hübschen Fang machen oder sich im Liegestuhl am Kieselstrand von der Meeresbrise streicheln lassen? Ein Kunstwerk im Freien am Nachmittag: der Landschaftsgarten von Petworth House, gestylt von Gartengenie Lancelot "Capability" Brown. Im Herrenhaus erwartet uns das Meisterstück als Duplikat - auf die Leinwand getupft von Landschaftsmaler William Turner. 190 km. Zwei Übernachtungen in Salisbury. (F, A)

5. Tag: Mystik des Mittelalters in Salisbury
Ausschlafen, in aller Ruhe das English Breakfast genießen. Nach einem beschaulichen Start in den Tag machen Sie, wozu Sie Lust haben: vielleicht im Buchladen nach Gartenliteratur stöbern oder Postkarten schreiben im Garten des Mompesson House. Nachmittags lotst Ihre Reiseleiterin Sie durch die Auen, wo der Romantiker John Constable einst die Staffelei für seine berühmten Stadtansichten platzierte. Dann nähern wir uns der Kathedrale, die mächtig und würdevoll im Herzen der Stadt ruht. Innen feinste Frühgotik, mystisches Halbdunkel, Orgelklänge und feierliche Choräle. Raum und Musik verschmelzen, wenn wir mit der Gemeinde den Evensong, den gesungenen Gottesdienst der anglikanischen Kirche, erleben. Ein Tipp für den freien Abend: der Pub The Haunch of Venison, wo die "Grey Lady" spukt. (F)

6. Tag: Die Spielereien der Gartenkunst
Ein grünes Gesamtkunstwerk: Im Landschaftsgarten von Stourhead spazieren wir mit Händels Wassermusik im Ohr wie durch Szenen eines Gemäldes, in dem antike Spielereien wie Apollotempel und Pantheon überraschen. Zielsicher führt Ihre Reiseleiterin Sie zu den schönsten Blickachsen und Aussichtspunkten und zeigt Ihnen, dass Gärtnerei und Landschaftsmalerei einiges gemeinsam haben. In den Hestercombe Gardens erzählt sie vom Teamwork zwischen Architekt Edwin Lutyens und Gärtnerin Gertrude Jekyll, die seine schiefergrauen Mauern mit Blattwerk umrankte und Rosen mit Rosmarin und Lavendel zu Duftorgien vereinte. 290 km. Drei Übernachtungen auf dem Land bei Steeple Aston. (F, A)

7. Tag: Oxford - Karriereschmiede mit Stil und Tradition
Wie steht es um die Chancengleichheit in England - ohne Besuch von "Oxbridge" keine Karriere? So mancher Politiker schmiedete in Oxford an seiner Laufbahn. Im Christ Church College, wo seit über 500 Jahren das Establishment studiert, blicken wir hinter die Kulissen und hören von den Freuden und Herausforderungen im Leben der Elitestudenten. Im weltberühmten Ashmolean-Museum für Kunst und Archäologie präsentiert Ihnen Ihre Reiseleiterin anschließend die Perlen der Sammlung. Ein unvergesslicher Moment: der Blick von der Dachterrasse des Museums über die Dächer der Uni-Stadt. Für den Rest des Tages ziehen Sie Ihre eigenen Kreise. Wer auch heute nicht ohne Gartenbesuch auskommen möchte, spaziert durch den botanischen Garten der Stadt, einer der ältesten seiner Art in England. (F, A)

8. Tag: Gartenfantasien für stille Genießer
Ein Garten mit Vorbildcharakter: In Hidcote Manor treffen formale Gartenräume auf überbordende Pflanzenfülle, exotische Gewächse auf heimische Sorten. Stilbildend und inspirierend für unzählige Landhausgärten des 20. Jahrhunderts. Am Nachmittag in Rousham dagegen ein fast unverändert erhaltenes Meisterwerk des 18. Jahrhunderts. Als Vorbild aller frühen englischen Landschaftsgärten spielt das Anwesen uneitel mit Blickachsen und Antikenzitaten, rückt Teiche, Flussauen und Kaskaden ins Bild. Friedlich grasen Rinder zwischen alten Eichen und Kastanien, Apoll und Venus grüßen vom Sockel die Spaziergänger, Ihre Reiseleiterin verabschiedet Sie im meditativsten Garten unserer Reise mit Gartenpoesie. Und dann schauen Sie mal, was Ihnen im nächsten Jahr so alles blüht! 130 km. (F, A)

9. Tag: Goodbye, Garden of Eden!
Am Vormittag Transfer zum Flughafen London-Heathrow für den Rückflug. 75 km. Oder Beginn Ihrer Verlängerung in London. (F)


Legende Verpflegung:
A: Abendessen
F: Frühstück

 
Bild für Südengland: Landschaft und Gartenkunst
Leistungen:
Im Reisepreis enthalten
 
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit British Airways (Economy, Tarifklasse O) von Frankfurt nach London und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Hotels
  • Englisches Frühstück, 7 Abendessen im Hotel
 

bei Studiosus außerdem inklusive
 
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eintrittsgelder (ca. 140 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich


Ihre Hotels
Ort / Nächte Hotel
Ashford3Holiday Inn Central***
Salisbury2Red Lion***
Steeple Aston3The Holt***
Änderungen vorbehalten


Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.


Ein offenes Wort
Leider lassen sich durch die Vielzahl der Flugmöglichkeiten nach London manchmal Wartezeiten bis zur gemeinsamen Weiterfahrt mit dem Bus um 14.30 Uhr nicht vermeiden.

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus:
  • Termine Code: 6901489
    Reiseleiter: Dr. Ines Trenkel
    Teilnehmer min: 12
    Teilnehmer max: 29
    20.06.2020 - 28.06.2020
    ab € 1.945,00